Lézignan la Cèbe

Die Hauptstadt der Gemüsezwiebel

Gourmets, die feine Aromen lieben, kennen und schätzen die Zwiebel aus Lézignan. Kleiner Ausflug in das Dorf mit diesem uralten Know-how.

Die reichen studen von Lezignan

Das Vorkommen von Steinwerkzeugen auf dem Plateau bezeugt die Besiedlung des Lézignanais seit mehr als einer Million Jahren. Funde auf der Hochebene von Arnède deuten darauf hin, dass das Gebiet in der Antike besiedelt war und es scheint, dass eine im 1. oder 2. Jahrhundert von einer Person namens „Licinius“ errichtete römische Villa der Ursprung von Lézignan ist.

Die im 11. Jahrhundert gegründete und um 1670 neu gebaute Kirche Sainte-Marie hat einen imposanten Altaraufsatz des 17. Jahrhunderts sowie eine Pieta aus Alabaster des 15. Jahrhunderts.

Im 13. Jahrhundert waren die Templer und Benediktiner der Abtei Saint-Sauveur d’Aniane gemeinsam Lehnsherren der Gemeinde. Es ist wahrscheinlich, dass die Befestigung des Dorfes auf die Templer zurückzuführen ist. Diese ist im Bereich der Stadtmauern noch zu sehen.

1462 wurde Lézignan zu Lézignan-la-Cèbe. Die Familie Ribes errichtete um 1614 das Schloss, das später Eigentum der Familie Carrion de Nizas wurde. Heute gehört es der Familie Ormesson, Nachfahre der Carrion de Nizas. Die Platanenallee, die zum Portal des Schlosses führt, ist majestätisch und malerisch.

Die Cèbe - Zwiebel, lokaler star

Es ist die milde Cèbe-Zwiebel, die den Ruf des Dorfes ausmacht. Der Anbau der ursprünglich aus dem Nahen Osten stammenden Cèbe-Zwiebel entwickelte sich im 14. Jahrhundert und der Name von Lézignan-la-Cèbe wird seit dem 15. Jahrhundert bezeugt. Ein bedeutendes Bewässerungssystem begünstigt den Anbau: Die Gärten verfügen über Schöpfräder aus dem 17. Jahrhundert und „pousaranques“ des 20. Jahrhundert, um Regenwasser für die Bewässerung zu gewinnen.

Die Cèbe-Produzenten werben für die Vorzüge dieses Gemüses insbesondere während des Zwiebelmarkts im Juli. Als Symbol des Dorfes ist die Zwiebel ganz natürlich zum Emblem und zur Königin der Feste geworden!

Im Fokus Bois de Riquet

Diese archäologische Stätte ist reich an Knochen und Artefakten, welche die menschliche Präsenz seit einer Million Jahren bezeugen. Hier finden verschiedene Ausgrabungskampagnen statt und die Archäologen bieten gelegentlich Besichtigungen an. Lassen Sie sich von den herausragenden Funden überraschen und entdecken Sie die zahlreichen Tiere, von denen man Spuren gefunden hat: Riesenhirsche, Nashörner, Mammuts, Bären, Pferde, gebrochene Knochen, die mit einer wichtigen Steinverarbeitung in Zusammenhang stehen. Und die Stätte hat noch nicht alle ihre Geheimnisse preisgegeben!

Bemerkenswert

Einige vorz¨ge der cèbe-zwiebel

Das roh verzehrte Gemüses wirkt unter anderem vitalisierend, antirheumatisch und fiebersenkend. 

Das Tourismusbüro

Place des Etats du Languedoc

34120 Pézenas

Telefon : 04 67 98 36 40

Email

Rathaus

Rue de la mairie

34120 Lézignan la Cèbe

Telefon : 04 67 98 13 68

Email

 

 

Teilen auf
Facebook Twitter Pinterest
Panier

My coupons

See all the offers Coupon supprimé. Annuler