Saint-Pons de Mauchiens

Malerisches Runddorf im Herzen der Weinberge

Auf einer felsigen Erhebung gelegen, lädt Saint-Pons-de-Mauchiens dazu ein, die Lebensart des Languedoc zu genießen.

Spa ziergang durch die„Circulade“

Genießen Sie die Ruhe und den architektonischen Reichtum von Saint-Pons-de-Mauchiens, das seinen Ursprung in der Jungsteinzeit auf der Stätte Roquemengarde hatte. Der Ort war in der Antike in der Nähe der Domaine de Montredon besiedelt und wurde im 9. Jahrhundert zum ersten Mal erwähnt. Im 10. Jahrhundert gehörte das Dorf den Herren von Montpellier.

Besonderer Charme und ein authentisches, mittelalterliches Flair sind in diesem Dorf vereint. Es entwickelte sich in konzentrischen Kreisen rund um seine alte Burgkapelle des 12. Jahrhundert, ein wahres Juwel der romanischen Kunst des Languedoc.

Setzen Sie Ihren Rundgang innerhalb der Stadtmauern fort und bewundern Sie in den malerischen Gässchen die bemerkenswerten, am Fuße der Burg erbauten Häuser wie das Haus der Konsuln aus dem 14. Jahrhundert. und das imposante Haus der Emigranten des 17. Jahrhunderts.

Verlassen Sie dann die befestigte Altstadt und durchstreifen Sie die neuen Viertel des 19. Jahrhunderts. Die reichen Winzerhäuser, welche die Straßen säumen, zeugen von diesem goldenen Zeitalter des Weinbaus.

Wunderschöne Aussichten

Liebhaber von schönen Panoramen kommen in Saint-Pons-de-Mauchiens mit seinen spektakulären Aussichten auf die mediterrane Heidelandschaft, die Weinberge, die Bergkette der Monts de l’Espinouse, die Ausläufer des Larzac und manchmal sogar die Pyrenäen ganz auf ihre Kosten!

Setzen Sie Ihren Ausflug fort und gehen Sie bis zur inmitten von Kiefern gelegenen Kapelle Notre-Dame d'Espérance. Hier erwartet Sie ein herrlicher Blick auf das gesamte Dorf und die Stille dieses Ortes ewiger Ruhe.

Im fokus die Turmfalken

Von Anfang April bis Ende August können Sie von dem Beobachtungspunkt im Herzen des Dorfes die Turmfalken bewundern. Das Dorf beheimatet eine seltene Kolonie dieses kleinen, insektenfressenden Raubvogels, der unter den Dachziegeln nistet.

Bemerkenswert

Die Legende von Saint-Pons-de-Mauchiens

Ein Herr von Saint-Pons wurde von einem Rudel Hunde verschlungen. In seiner Qual schrie er „oh les mauvais chiens“, oh, die bösen Hunde! Daher der Name Saint-Pons-de-Mauchiens. Diese Hunde sind ein Emblem des Dorfes und zwei sind auf dessen Wappen dargestellt. Sie werden bei den Malicanes während des Dorffestes im August gefeiert.

Das tourismusbüro

Place des Etats du Languedoc

34120 Pézenas

Telefon : 04 67 98 36 40

Email

Rathaus

56 rue de la Garenne

34230 Saint-Pons-de-Mauchiens

Telefon : 04 67 98 70 72

Email

 

Teilen auf
Facebook Twitter Pinterest
Panier

My coupons

See all the offers Coupon supprimé. Annuler