Top-Sehenswürdigkeiten

Top-sehenswürdigkeiten

Dies ist Ihr erster Besuch und Sie fragen sich natürlich, was es zu sehen, was es zu tun gibt ...

Hier finden Sie eine Auswahl von wichtigen Sehenswürdigkeiten, typischen Orten, die Sie unbedingt besuchen sollten, und kulturellen Schätzen - mit einem Wort: unsere Empfehlungen!

Der Jachthafen

Mit seinen 3100 Liegeplätzen und modernen Einrichtungen vermag der Jachthafen von Cap d'Agde nicht nur Bootsfahrer zu begeistern! Es ist auch ein herrlicher Ort für einen Spaziergang in einer weiten, vom Wassersport geprägten Umgebung, um zu shoppen, einen Cocktail zu schlürfen, ein Eis zu genießen, zum Abendessen auszugehen ...

Der Hafen verfügt über die Auszeichnung „Saubere Häfen im Languedoc-Roussillon“ und das Gütesiegel „Blaue Flagge“.

Die Vulkanklippen

Ein einzigartiger und spektakulärer Ort!

Die Felsküste entstand durch eine Reihe von Vulkanausbrüchen. In der Folge war dann die Erosion am Werk und bildete den Strand La Grande Conque und kleine Buchten entlang der Klippen. Die Klippenspitze bietet einen freien Blick auf das Cap d'Agde, die Küste und das Meer, ein echter Augenschmaus, Wow-Effekt zu allen Jahreszeiten garantiert!

Pézenas und Molière

Pézenas ist die Stadt von Molière, er lebte dort viele Jahre. In Erinnerung an dieses Erbe zelebriert die Stadt Molière das ganze Jahr über: Besichtigungen mit Theatereinlagen, Vorstellungen, Theateraufführungen, Symposien ... Als „Stadt der Kunst und Geschichte“ verfügt Pézenas über ein außergewöhnliches architektonisches Erbe: Straßen mit Kopfsteinpflaster, Kunsthandwerksläden und wunderschön restaurierte, herrschaftliche Stadthäuser.

Vergessen Sie nicht, die Berlingots und die kleinen Pasteten von Pézenas zu kosten.

Canal du Midi

Der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Canal du Midi verbindet über 240 km Toulouse mit dem Mittelmeer. 14 Jahre sind für den Bau notwendig gewesen, und der Erbauer Pierre-Paul Riquet hatte nicht das Glück, dessen Fertigstellung zu erleben. Der Kanal mit seinen vielen Ingenieurbauten - Schleusen, Brücken, Aquädukte, Kanalbrücken, Staudämme und Tunnel - ist eine Meisterleistung. Radtour, Rundfahrt auf einer Péniche, Bootsverleih, Spaziergang ... er bietet sich für vielfältige, entspannende Erfahrungen auf und am Wasser an!

Ausflüge in den Naturschutzgebieten

Die Natur tut uns gut. Entdecken Sie die wichtige Rolle, die Pflanzen, Bäume, Blumen, die Tiere um uns herum spielen, indem Sie an den regelmäßig organisierten Naturbeobachtungen und Ausflügen in das Nationale Naturschutzgebiet Le Bagnas und in die Grande Maïre teilnehmen. Ein guter Grund, auf Grün zu setzen!

Die Runddörfer

Mit dem Begriff Circulade bezeichnet man eine Art befestigtes Runddorf, das im Mittelalter hauptsächlich im Languedoc entstand. Die Häuser sind in aufeinanderfolgenden Kreisen um ein zentrales, schützendes Gebäude - entweder die Burg oder die Kirche - angeordnet. So bildete jeder Häuserring ein zusätzliches Bollwerk, um den Aggressor zu stoppen oder aufzuhalten.

Caux, Nézignan l'Evêque und Saint-Pons de Mauchiens wurden nach diesem Modell gebaut und ihre architektonische Schönheit ist unbestreitbar. Ein herrlicher Ausflug!

Belvederes und Panoramaaussichten

Unsere Region bietet bemerkenswerte Aussichtpunkte, von denen man einen Blick über die gesamte Landschaft und die Flächennutzung des Gebiets genießt. Dort findet man auch Orientierungstafeln.

Besuchen Sie diese Orte für ein 360 °-Eintauchen in die Geschichte der Landschaften unserer Destination und ihrer natürlichen Reichtümer!

Kathedrale Saint-Etienne

Ursprünglich handelte es sich um eine karolingische Kirche, die ab 872 erbaut und 1173 mit Bergfried, Maschikulis, Zinnen, Schießscharten und Wehrgang befestigt wurde. Sie wurde im Laufe der Zeit mehrfach verändert.

Die im romanischen Stil errichtete Kathedrale Saint-Etienne besteht aus Basaltstein, ihr Glockenturm/Bergfried erhebt sich bis auf 35 Meter Höhe.

Das Innere birgt einige Schätze: die kleine Kapelle Notre-Dame-de-Lourdes, der ursprüngliche, romanische Mamoraltar, die ehemalige Sakristei der Kanoniker, der Altaraufsatz aus Carrara-Marmor und Marmor aus Caunes-Minervois sowie Kalkstein aus Beaucaire, das Gemälde mit Darstellung der Steinigung vom heiligen Stephanus und die barocken Orgeln aus polychromem Holz. 

Die Weingüter

Die Weinstraße führt Sie zur Begegnung mit den Winzern, die Ihnen mit Leidenschaft von ihrer Geschichte, ihrem Terroir und ihrem Beruf erzählen.

Besichtigen Sie die Weinkeller/Gärkeller, wandern Sie durch die Weinberge, entdecken Sie die Techniken der Weinherstellung, probieren Sie und nehmen Sie Ihren Wein mit. Eine Route zum Genießen wie einen Grand-Cru-Wein!

Der Kunst- und Naturpfad

Dies ist eine originelle Strecke in mehr als einer Hinsicht. Zunächst aufgrund der 14 Steinstatuen, die am Rande der Weinberge als Hommage an den Weinbau aufgestellt wurden, dann für die Schönheit der abwechslungsreichen Landschaften, die Sie durchqueren.

Dieser ungewöhnliche Ausflug für die ganze Familie endet mit einer kostenlosen, kommentierten Weinprobe in der Genossenschaftskellerei von Montagnac. 

Kunsthandwerker und Antiquitätenhändler

Man kann nicht durch Pézenas bummeln, ohne bei den Kunsthandwerkern und Antiquitätenläden vorbeizuschauen, um seltene und wertvolle Gegenstände zu finden oder die originellen Kreationen außergewöhnlicher Handwerker - Kunstschmied, Steinmetz, (Möbel)Tischler, Mosaikkünstler, Töpfer - zu entdecken.

Besuchen Sie unbedingt die Maison des Métiers d'Art, welche die Werke von 120 kreativen Kunsthandwerkern zeigt.

Crédit photos : H. Comte - JC Meauxsoone - Maia - Adobe Stock - Saago - OTPVH

Panier

My coupons

See all the offers Coupon supprimé. Annuler